Die Starterlisten für das Holstentorturnier:


Hinweis:

Teamänderungen oder Abmeldungen ab sofort nur noch per Mail an die Mailadresse: htt-2022@gmx.de

Starterliste Triplette

Starterliste Doublette

Nachrückerliste





Juni 2022

6. Interkultureller Sommer in Lübeck


Breits im 6. Jahr findet in Lübeck der jährliche „Interkulturelle Sommer" statt. Unter dem diesjährigem Motto „Miteinander. Fair. Handeln.“ steht er für Vielfalt und Zusammenhalt der verschiedenen Kulturen in unserer Stadt und dient dem gegenseitigen Kennenlernen und der Verständigung.
In diesem Zusammenhang erreichte uns die Anfrage und Bitte des „Toranj Lübecker Kulturvereins e.V.“ (www.toranj.de/) nach einer kleinen Präsentation unseres Boulesports, der wir gerne nachgekommen sind.
Am Samstag, den 18.06.2022, trafen sich Mauricio und Ulli daraufhin mit etwa 20 interessierten und motivierten „Neuspielern“ auf unserem Bouleplatz auf der Hüxwiese. Wir und unsere Gäste verlebten 3 lustige, quirlige und kurzweilige Stunden mit Boulespielen, kurzen Erklärungen, vielen netten Unterhaltungen bei Getränken und einem kleinen Snack und einer kleinen Feedbackrunde.

Fazit:
Alle hatten viel Spaß und der oder die Einen der Andere hat Seine oder Ihre Hemmungen verloren und schauen bestimmt mal wieder vorbei.

Ulli






Hedebo-Open


Warum heißt das Turnier Hedbo-Open? Schließlich findet es doch in Karlslunde statt und warum heißt die Bar The Kiffen? Haben wir etwas falsch verstanden? Mit 10 Vereinsmitgliedern haben wir uns auf den Weg zu dem südlich von Kopenhagen gelegenen Ort Karlslunde gemacht. Dort fand vom 03. bis zum 05. Juni ein stark besetztes Bouleturnier statt.
Karlsunde war kurz zuvor auch Austragungsort der Weltmeisterschaften Doublette Herren, Doublette mixed, Doublette Frauen und Tetè. Der Club verfügt über eine fantastische Bouelanlage mit einer riesigen Boulehalle, die in Deutschland ihresgleichen sucht. Auch das Außengelände ist von glatten feinkiesigen Böden bishin zu Betonflächen mit groben Kieseln extrem vielfäältig und sehr schön zu bespielen. Bei unserer Ankunft am Donnerstag Abend haben wir nach kurzer Platzerkundung die Bar "The Kiffen" direkt an der Sportanlage besucht. Dass wir sehr knapp vor der eigentlichen Schließung erschienen, hat den Wirt nicht gestört. Am folgenden Spieltag störten allerdings die vom Wirt (Martin) ausgegebenen Schnäpse. Der Freitag stand dann im Zeichen eines Mannschaftsturniers, das in kleinen Viererteams bestritten wurde.
Im Vordergrund standen der Spaß, das Kennenlernen des Bodens und die Feststellung, dass die Dänen ziemlich gut Boulespielen können. Werner hielt aber wacker dagegen und gewann alle Spiele, an denen er beteilgt war. Hannes und Bruno waren unermüdlich und legten nach einem Turniertag mit sechs Spielen noch ein Mixed Turnier nach. Der Rest entschied sich, Martin aufzusuchen und offene Fragen zu klären. So konnten wir feststellen, das "The Kiffen" eine Namensableitung der Region ist und wir bedenkenlos die Kekse essen können.
Auch Hedebo ist kein Ort, wie wir vor 15 Jahren bei der dammaligen Vereinsfahrt dachten. sondern bezeichnet schöne Landschaften. Jedenfalls glauben wir das jetzt und wir waren bei Martins Erklärungen aufmerksamer und weniger trinkfreudig als am Vortag. Schließlich wollten wir in den Tripletten glänzen und im Turnier möglichst weit vordringen. Am Samstag konnten wir feststellen, dass ehemalige Weltmeister (Claudy Weibel) immer noch ganz ordentlich spielen und die Teams aus Spanien, Belgien, Norwegen, Frankreich, Schweden usw. auch ganz ordentlich spielen. Nicht zu vergessen, die dänischen Nationalspieler, die auch noch Heimrecht hatten.
Trotzdem konnten wir uns sehr ordentlich behaupten und einige schöne Spiele abliefern. Den Samstag ließen wir mit netten Gesprächen mit den Gastgebern und Boulespielern aus Kopenhagen ausklingen. Natürlich wurden gegenseitige Turniereinladungen ausgesprochen und am Sonntag nochmal bekräftigt. Das am Sonntag stattfindende Doublette Turnier war ein Spiegelbild des Samstages: Tolle Spiele, nette und faire Gegner, schöne Gespräche, bestes Wetter und leider kein durchschlagender sportlicher Erfolg. So haben sich Kai-Uwe, Heike, Muschi, Flummy, Hannes, Mauricio, Ulli und ich uns auf den Rückweg gemacht. Werner und Bruno haben sich entschieden, zu bleiben und Kopenhagen unsicher zu machen. Alles in allem eine schöne Vereinsfahrt und der Ausblick auf eine Wiederholung. Diesmal bei den Kopenhagen Open Ende August nächsten Jahres.

Matthias






Juni 2022

25. Heide Pokal


Am 11.06. fand der 25. Heide Pokal statt. Das Trainigswochende in Dänemark hat Erfolg gezeigt und Mauricio konnte seine Erfolgsserie fortsetzen. Nach dem Erfolg mit Sven beim 7 Türme Cup konnten Mauricio und Matthias sich in Heide durchsetzen und standen gegen 21:00 Uhr als Turniersieger fest. Vielen Dank an die Gastgeber aus Heide, die wie immer ein wunderbares Turnier ausgerichtet haben.

Matthias






Mai 2022

Der zweite Spieltag der Nordliga


Boule spielen am sehr herbstlichen Wochenende im Wonnemonat Mai macht nur bedingt Spaß. Wenn dann aber alle drei Begegnungen gewonnen werden, sieht es schon ganz anders aus.

So erging es den Xern, die sich damit wieder in die Favoriten-Rolle auf die Meisterschaft begeben.

Am frühen Morgen wartete das starke Team der Altstadt-Bouler, wo man sich mit zwei gewonnenen Tripletten ein gutes Polster für die Doublette-Runde aneignen konnte. Ein weiterer Sieg reichte dann zum 3:2 Erfolg.

Danach kamen die aktuellen Titelverteidiger St. Pauli aus Hamburg. Auch dort konnten beide Tripletten gewonnen werden. Schlussendlich kamen noch zwei Doubletten dazu - 4:1!

Die letzte Partie gegen ABC 2 ging nach abermals zwei siegreichen Tripletten 4:1 aus.

Teamspirit, Ein- und Auswechselungen in richtigen Situationen und der kleine Heimvorteil waren wichtige Aspekte, die zum erfolgreichen Tag der Xer führten.

Thomas

Fotos: Frazy






Mai 2022

Ungemütlicher erster Ligaspieltag für CdB 3 in Boostedt am 28.05.2022


Unser erstes Spiel am Samstagmorgen hatten wir gegen Red Boule Segeberg, das erste Triplette mit Karen, Ralf und René gewannen wir deutlich (13-1), das Mixte-Triplette um Margrit, Gabriela und Max verlor jedoch nach einer ganz schlechten Leistung. Tom und Mario verloren ihr Doublette und Su und Max gewannen ihr Doublette schnell und deutlich(13-3). Es kam also auf das letzte Doublette an, dass Ralf und René unglücklich mit 12:13 verloren.

Windig und kühl war es, unerfreulich das Ergebnis. Mit so einem Gefühl starteten wir sofort im Anschluss unser Spiel gegen den Gastgeber, der ebenso wie die Segeberger deutlich besser mit den Platzverhältnissen zurechtkamen.

Während das Triplette mit Karen, Mario und René deutlich gewannen, verlor das Triplette um Gabriela, Margrit und Tom deutlich. Wührend das Doublette um Karen und Ralf verlor, sah es bei den beiden anderen Doublettes (Su&Max und Margrit&Gabriela) sehr gut aus. Jedoch verlor sowohl Su und Max (10:13), wie auch Margrit und René (eingewechselt) mit 12:13.

Zur Kälte und Wind kam jetzt auch immer wieder Regen hinzu (die Sonne war gefühlt für eine Minute auch dabei). Durchfroren und gefrustet begannen wir unser letztes Spiel am Tag gegen unsere Nachbarn vom Karlshofer BC.

Während Su, Mario und Ralf knapp verloren (10:13), gewann das Triplette um Gabriela, Karen und Tom, der entkräftet gegen Max ausgetauscht wurde, nach einem sehr guten Spiel mit 13:10. Also stand es wieder 1:1 nach den Triplettes. Doch diesmal verlor nur Gabriela und Margrit (Su), Mario und Max (13:3) und Karen und René (13:2) gewannen ihre Doublettes. Bei diesen beiden klaren Siegen muss man jedoch die grandiose Legeleistung von Karen und Mario hervorheben, René und Max waren in diesen beiden Spielen nur als potenzielle Abschreckung auf dem Platz anwesend.

Insgesamt sind wir 12 Stunden auf dem Bouleplatz in Boostedt gewesen. Wenn das Wetter nicht so hundsmiserabel gewesen wäre, dann hätten wir uns auch über den Sieg etwas mehr gefreut.

Max






Mai2022

Stadtmeisterschaft


Am Donnerstag, dem 26.05.2022, fand auf der Anlage des TuS Lübeck die 7.te Lübecker Vereinsmeisterschaft (Championnat de ville) statt.
Es wurden drei Pools gebildet und jeweils gegen ein Team der anderen Lübecker Petanque Vereine gespielt. Das heißt, jede Mannschaft bestreitet fünf Spiele, jeder Verein 15 Spiele.

Unser Verein nahm mit folgenden Teams teil:
CdB 1: Sven, Thomas, Kai-Uwe (Bilanz 3 Siege) – oben rechts auf dem Foto
CdB 2: Ulli, Hannes, Ronald, Matthias (Bilanz 3 Siege) – oben links auf dem Foto
CdB 3: Karen, Gabriela, Max, René (Bilanz 4 Siege) – unter Reihe auf dem Foto
Ergebnis:
LBC: 11 Siege – 78 Differenzpunkte
CdB: 10 Siege – 56 Differenzpunkte
ABL: 8 Siege – 42 Differenzpunkte
TuS: 7 Siege – 34 Differenzpunkte
KBC: 4 Siege – 27 Differenzpunkte
BSV: 4 Siege – 25 Differenzpunkte

Besonders hervorzuheben ist sicherlich die einzige Niederlage von der Bundesligamannschaft des LBC gegen CdB 1. Auch die positive Besonderheit, das von den nur 4 Niederlagen des LBC´s zwei auf das Konto von uns gingen, sollte erwähnt werden. Für ein besseres Ergebnis sei erwähnt, dass von den nur 4 Siegen des BSV zwei gegen uns erzielt wurden. Aus den Besonderheiten hielt sich CdB 3 jedoch ganz geschickt raus und sorgte lieber für etwas Stimmung in der Mittagspause und nach dem Spiel.
Es war ein toll organisiertes Turnier, das Wetter war für einen Bouletag sehr angenehm und die Stimmung war sehr gut und natürlich ist unser Verein immer noch Rekordstadtmeister.

Max

Foto: Jonas






Mai 2022

Gute Woche für Sven


Bei der Landesmeisterschaft Doublette gab es mit Chris und dem Erreichen des Halbfinales einen tollen Erfolg. In einem spannenden Spiel gegen die späteren Sieger der Meisterschaft, Oskar und Hery, gab es sogar einen Matchball, der leider vergeben wurde.

Am darauf folgenden Wochenende konnten sich Sven und Mauricio im Finale beim "Sieben Türme Cup" gegen Chris und Eddie durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

Thomas






April 2022

1. Spieltag Nordliga CDBX


Der erste Spieltag in der Nordliga begann für die Xer an diesem sonnigen Samstag später als gewohnt, da sie aufgrund von nur sieben Mannschaften in der Liga in dieser Saison, die erste Runde pausieren durften. Also ausschlafen, Poloshirt an (die Sonne schien ja schön ins Schlafzimmerfenster) und dann mittags an der Hüxwiese feststellen: "Boah, ist das kalt hier!" Temperaturmäßig sollte sich das auch nicht mehr ändern, dennoch spielten die beiden Tripletten, als es endlich losging gegen den ABC1, ihre ersten heißen Kugeln der Saison. Die Stimmung wurde aber schnell deutlich kühler, als das Triplette Thomas, Flummy und Moritz und auch kurz später die Rehbergs mit Christian (der für Mauricio eingewechselt wurde) ihre vielen guten Kugeln nicht zu einem Sieg führen konnten. 0:2, also eine denkbar ungünstige Ausgangssituation für die drei Doubletten.

Diese gingen aber hochmotiviert an den Start und konnten durch gute und konstante Aufnahmen dem Gegner aus Hamburg die Stirn bieten. Nachdem dann Ulli mit Mauri und Thomas mit Frazy zwei Doubletten auf dem Konto der Xer verbuchen konnten, lagen alle Blicke auf Christian mit Partner Kai-Uwe. Die Partie zeichnete sich durch einen spannenden und abwechselnden Verlauf aus. Am Ende konnten dann aber die Xer befreit aufatmen und kräftig jubeln, da sich die beiden Männer am Ende durchsetzen konnten. 3:2 also das Ergebnis des ersten Spieltages aus Sicht von CDBX. So darf es weitergehen und beim nächsten Mal reicht dann hoffentlich auch das blaue Poloshirt ohne Fleecejacke.

Frazy






März 2022

Ein Blick auf die Montags-Ranglisten ...


Die Winterrangliste ist beendet und wurde souverän von Fred gewonnen, der während der gesamten Zeit lediglich drei Spiele verloren hat - eine Super-Leistung! Herzlichen Glückwunsch! Gefolgt von Thomas, der endlich einmal nicht die Rangliste gewonnen hat.
Rainer, der sich hervorragend um die Rangliste gekümmert hat, konnte einen guten dritten Platz belegen.

Durchschnittlich waren montags 10 Spieler/Innen aktiv an der Liste beteiligt. Das ist für den Winter und den Wetterbedingungen gar nicht so schlecht, aber bei der Anzahl der Mitglieder, gibt es noch Luft nach oben.

Wie geht es weiter?
Am 04. April beginnt die Sommerrangliste - vermutlich noch bei winterlichen Temperaturen, aber vielleicht wird das Wetter doch etwas besser, als bisher angesagt.

Zu Saisonende ist dann ein vereinsübergreifendes Sommerranglisten-Abschlussturnier geplant, wofür sich vermutlich die jeweiligen acht Erstplatzierten der Ranglisten qualifizieren können.

Wenig Feedback gab es zum Modus, aber die wenigen Rückmeldungen begrüßten das neue Modell.
Dafür noch einmal ein Dankeschön an Rainer, der die Rangliste vorbildlich geführt hat. Max ist so nett und führt die Sommerrangliste.

Ich freue mich jedenfalls auf den Sommer mit tollen Spielen.
Wie immer gibt es am Montag noch ein paar kleine Preise für die drei Erstplatzierten der Winterrangliste ...

Allez les boule

Thomas





März 2022

Verbandspokal


Liebe Vereinskollegen/innen!
Ich habe mich ja bereiterklärt, dass ich mich um die Verbandspokal-Spiele / Termine kümmere.
Der Verein hat alle Mitglieder angemeldet. Wir steigen ab dem Viertelfinale ein, dass wäre im Zeitraum 1.-15. Juni.
Ich hätte gern gewusst, wer Interesse und Zeit hat mitzuspielen. Ab dem 3. April wissen wir, wer unser 1. Gegner sein wird.
Bitte gebt mir bis zum 20. April bescheid, ob ihr dabei seid.
Meine Kontaktdaten: tk60@gmx.de / 015752428668 / 0451 624648

Gruß Hannes

März 2022





Auszeichnung für Michel


Die Verleihung der goldenen Ehrennadel vom DPV für besonderes Engagement im Boulesport.
Herzliche Glückwünsche!





Januar 2022

Holstentorturnier 2022


Die Compagnie de Boule hat auf ihrer Mitgliederversammlung beschlossen, dass das Holstentorturnier auch 2022 stattfinden soll. Das Organisationsteam hat sich auf den Weg gemacht und die Planungen haben begonnen.
In den letzten Jahren wurden den Boulespielerinnen und -spielern die Chance auf einen Startplatz geschmälert, da wir mit einer zunehmenden Anzahl von Scheinanmeldungen zu kämpfen hatten. Das hat Euch mitunter traurig gemacht und uns nicht nur die Arbeit erschwert, sondern auch den Spaß genommen. Ohne ein gewisses Maß an Freude ist die Durchführung eines solchen Turniers aber in Frage gestellt. Das Organisationsteam hat daher beschlossen, dass wir zu jeder Anmeldung einen Lichtbildausweis abfordern. Für alle Lizenzspieler bietet sich die Lizenz dazu förmlich an. Von allen anderen wird jede Form eines halbwegs offiziellen Lichtbildausweises akzeptiert. Die Ausweise / Lizenzen können bei der Anmeldung als PFD oder Bilddatei mit übermittelt werden. Weiterhin wird nur noch eine Namensänderung pro Team möglich sein. Weitere Namensänderungen sind dann nur noch über uns möglich. Das Verfahren bedeutet für jeden einen, wie wir meinen, vertretbaren Mehraufwand. Für uns leider einen erheblichen Aufwand, den wir aber gerne auf uns nehmen, wenn wir so das Ziel erreichen, ein möglichst faires Verfahren ohne Schummeleien zu gestalten.

Die Fakten:
- Die Turniere finden am 06.08.22 (Triplette) und 07.08.22 (Doublette) statt.
- Beide Turniere werden auf 512 Teams limitiert
- Die Anmeldung startet am 01. März 22.
- Die Auslosung erfolgt in der ersten April Woche und die Starterlisten werden bis zum 10. April veröffentlicht.
- Natürlich müssen wir uns vorbehalten, die Durchführung von der behördlichen Genehmigung abhängig zu machen. Wir sind aber sehr optimistisch, dass die Turniere in gewohnter Weise stattfinden können.

Wir freuen uns, Euch auch 2022 in Travemünde begrüßen zu können.
Für die Compagnie de Boule
Matthias Rehberg





Dezember 2021

1. Weihnachtsturnier am zweiten Weihnachtsfeiertag


Anfang Dezember entschlossen sich Gabriela und René spontan ein kleines Doublette-Turnier auf der Hüxwiese zu veranstalten.
Mit Mund-Propaganda kamen 10 Teams zusammen und durch den kräftigen Schneefall am 24.12.2021 und den Frost an den nächsten Tagen wurde nicht auf einem „normalen“ Bouleplatz gespielt, sondern auf einer gefrorenen festen Schneedecke.

Und Ronald und Wolfgang können es bestätigen, dass eine halb-im-Schnee-versunkene Kugel mit einem Carreau sur place ausgetauscht werden kann ohne dass sich das Kugelloch vergrößert hat.

Das Wetter war frostig, jedoch machte es den erfahrenen Boulern nichts aus und sie haben mit neu gebauten Dosenkisten mit Windschutz oder am Fahrradgepäckträger angebauten Holzkisten für warme Kugeln gesorgt. Die Meisterleistung vollbrachte Ralf mit seiner als Feuerkorb ausgebauten Wäschetrommel auf der 15 Boulekugeln Platz fanden.

Stefan sorgte für einen Fleischgrill und Max für einen reibungslosen Ablauf des Turniers.

Die einzelnen Doublettes waren zwischen den teilnehmenden Vereinen teilweise bunt gemischt und es entwickelten sich fast durchweg spannende und knappe Spiele.

Mario und Su haben endlich ihr hochgestecktes Ziel erreicht, zwar ohne Funny, jedoch ansonsten souverän. Das Finale gewannen Fred und Stefan gegen René und Silke.

Das schöne winterliche Sonnenwetter schien in den ersten Stunden, Spaziergänger schauten interessiert zu und es war eine fantastische, ergebnisunabhängige Stimmung während des gesamten Turnierverlaufs. Alle teilnehmenden Spieler wünschten sie eine Wiederholung dieses Event, die Startgebühr war kein Geld, sondern jeder teilnehmende Spieler brachte ein Geschenk mit und das Verliererteam durfte sich die ersten Geschenke aussuchen.

1 .Platz: Fred / Stefan
2. Platz: René / Silke
3. Platz: Karim / Uta
4. Platz: Micha / Udo
5. Platz: Ronald / Wolfgang
6. Platz: Anja / Ralf
7. Platz: Hinrich / Joao
8. Platz: Gabriela / Max
9. Platz: Karen / Tom
10. Platz: Mario / Su

Max

Fotos: Karen










Besucher seit 11.06.2012
linkbuilding